Green Market Berlin – Winter Edition

Vegane Weihnachtsmärkte gibt es nicht? Gibt es doch! In einigen Städten in Deutschland gibt es vegane Weihnachtsmärkte. Ob Aschaffenburg, Leipzig, Würzburg oder eben auch in der Hauptstadt, meiner Heimatstadt, nämlich Berlin gibt es die vegane Version, wo man sich über die vegane Lebensweise informieren kann und natürlich auch genüsslich schlemmen kann:  Green Markt Berlin – Winter Edition.

traumsehnsucht_GreenMarketBerlin_WinterEdition_vegan_Berlin_Weihnachtsmarkt-10

Green Market Berlin gibt es alle drei Monate und im Dezember gab es die Winter Edition, die dann zum Weihnachtsmarkt umtransformiert wurde. Ich war am letzten Samstag gemeinsam mit meiner Mama dort. Das Ganz findet im Funkhaus Berlin statt und der Eintritt kostet 4 Euro für Erwachsene. Es gab unglaublich viele Aussteller aus den Bereichen Essen, Kosmetik, Mode und mehr. Außerdem lief die ganze Zeit Musik von einem DJ und nebenbei waren Vorträge und Koch-Shows als Programmpunkte auf dem Plan.

traumsehnsucht_GreenMarketBerlin_WinterEdition_vegan_Berlin_Weihnachtsmarkt-01

Schokolade, Torten, Smoothie-Kekse oder Kartoffelsuppe sind nur eine kleine Auswahl der Köstlichkeiten, die ich auf dem Markt probieren konnte. Dabei gab es einige Favoriten, jedoch wollte ich auch nicht zu viel kaufen. Immerhin geht das ganze Essen ja auch auf den Geldbeutel, da vegan nicht mit günstig gleichzusetzen ist – noch nicht. Ich habe unglaublich viele Sachen probieren können und bin daher sehr gut gefüllt wieder auf den Heimweg gegangen.

traumsehnsucht_GreenMarketBerlin_WinterEdition_vegan_Berlin_Weihnachtsmarkt-06

traumsehnsucht_GreenMarketBerlin_WinterEdition_vegan_Berlin_Weihnachtsmarkt-02

Spannend fand ich auch die Information, dass man nur Vegan Food Management studieren kann. Wenn ihr dazu mehr Informationen hören wollt, könnt ihr euch hier informieren. Außerdem fand ich den GrünerSinn-Verlag spannend, da ich vorher nicht wusste, dass auch beim Drucken von Büchern tierische Bestandteile enthalten sein können. Mehr könnt ihr hier lesen: Kann Drucken vegan sein?.

Jetzt möchte ich euch gern noch zeigen, was für mich neben ganz vielen Visitenkarten, Flyern und anderen Goodies in den Einkaufsbeutel wandern durfte:

Kakao von Koawach

Seit einigen Monaten gehe ich immer wieder an diesem Kakao vorbei und denke mir: Ach könnte ich den Kakao doch erstmal probieren, bevor ich eine große Packung kaufe. Am Stand von Koawach konnte man die verschiedenen Kakao-Sorten probieren (oh, yes, meine Gebete wurden erhört) und dann entsprechend direkt kaufen. Für uns gab es zwei Favoriten, die wir direkt mitgenommen haben: Vanille und Zimt-Kardamon. Sooo gut!

Mehr Informationen: Webseite von koawach

oHnig – Veganer Honig von Fräulein Emma’s

Okay, ich gebe zu: Honig habe ich vor meiner veganen Ernährungsumstellung auch nicht soo viel gegessen, aber trotzdem fand ich die pflanzliche Alternative sehr spannend. Meine Mama hat direkt gesagt: Nehmen wir mit! Ich war (abgesehen von Lavendel) auch direkt begeistert, also durfte ein Geschenkset mit allen drei Sorten mit: Blütenmix, Holunderblüte und Holunderblüte. Seeehr lecker!

Mehr Informationen: Webseite von Fräulein Emma’s

Lippenbalsam von lipfein

Ich bin seit einigen Wochen auf der Suche nach einer veganen Alternative für meine derzeitige Lippenpflege, die reichhaltig ist und meine Lippen nicht nur pflegt, sondern auch die rissigen Lippen heilt. Bei lipfein wurden mir diese Vorteile direkt für die Sorte Calendula erzählt, sodass nach einem kurzen ausprobieren, die Lippenpflege in meine Tasche wanderte. Ich bin gespannt, ob es wirklich ca. 6 Monate von der Menge her reicht (das wäre der Wahnsinn!).

Mehr Informationen: Webseite von lipfein


Wart ihr schon mal auf einem veganen (Weihnachts-)Markt? Schreibt mir gern eure Erfahrungen in die Kommentare!


Dieser Blogpost ist Teil meines Blogcembers. Hier findet ihr alle bisher erschienenen Blogbeiträge in meinem Blogcember.

Advertisements

6 Gedanken zu “Green Market Berlin – Winter Edition

  1. Steffi schreibt:

    Das ist ja toll, den Markt kannte ich bisher nicht. Es gibt immer noch so viel zu entdecken in Berlin 🙂 Ich mag die “klassischen“ Weihnachtsmärkte sehr gerne, aber dieser würde mich auch interessieren. Den merk ich mir für 2018. Danke für den Tipp! Liebe Grüße, Steffi

    Gefällt 1 Person

  2. Doro schreibt:

    Koawach wurde vor einiger Zeit mal vor der Uni verteilt (allerdings nur die Schoko Variante) und ich war nicht so begeistert. Vielleicht schmecken aber die anderen Sorten besser. Sonst ist es halt nicht meins, ne? 😀

    Ich liebe es ja, wenn man neue Dinge (vor allem Essen) ausprobieren kann. Ich bin ein Fan von kulinarischen Kultur Festen, wo man dann aus aller Welt Köstlichkeiten testen kann. Aber ich würde auch gern mal zu einem Vegan-Fest gehen, bisher war ich immer verhindert, wenn mal eines war.
    Melde dich doch mal, wenn du mal wieder etwas neues erkunden willst, ich bin gern dabei und lasse mich inspirieren! :*

    Gefällt mir

    • Charly | traumsehnsucht schreibt:

      Hallo du Liebe, vielen Dank für deine lieben Worte! Ich fand auch nicht alle Sorten gut, daher haben wir uns dann für Vanille und Zimt-Kardamon entschieden. Die anderen Sorten waren mir teilweise viel zu bitter, da muss ich meinen Süßgeschmack noch etwas verbessern. 😀

      Sehr gern lade ich dich zum nächsten Event ein, sobald ich etwas weiß. Ich glaube der Green Market Berlin ist alle 3 Monate, also findet der bald wieder statt! Ich schreibe dir ❤

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s