Meine ersten zwei Wochen Fitnessstudio

Fitnessstudio. Für die einen eine Leidenschaft. Für die anderen eine Qual. Noch andere haben nie eines betreten. Ich bin jetzt wieder Mitglied in einem Fitnessstudio. Durch den Aufenthalt in England und nicht die bewussteste Ernährung sind einige Kilos mehr auf den Hüften, die jetzt wieder weg müssen. Aber auch ohne die Extrapfunde wäre die Bewegung ein guter Ausgleich zu meinem Alltag als Student bzw. derzeit als Praktikantin.

Auswahl des Fitnessstudios

Ich wohne in Berlin und daher gab es für mich eine riesige Auswahl an Fitnessstudios. Ob klein und fein, reine Frauenstudios oder ein günstiges Studio mit einer Menge Menschen. Für mich war die Wahl allerdings nicht so schwer, da ich die Ausgaben relativ klein halten wollte. Somit waren dann eher die Massenstudios wie McFit, Superfit oder FitX in meiner engeren Auswahl.

Letztendlich entschied ich mich für FitX. Ich wohne ca. 30 Minuten mit den Öffentlichen von zwei Studios entfernt und außerdem gibt es noch weitere Studios, wo ich auf dem Weg zur Arbeit oder zur Hochschule noch zum Sport gehen könnte. Außerdem möchte FitX weiter expandieren, sodass ich hoffe, dass bald auch ein Studio in nicht zu weiter Entfernung von meinem Wohnort aufmacht.

Ein weiteres Plus war auch der super günstige Preis für 15€ im Monat, weshalb ich die Mitgliedschaft noch im Juni abgeschlossen habe. Der Preis wurde jetzt auf 20€ erhöht, was aber immer noch ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis darstellt. Ich erhalte ein 24 Stunden geöffnetes Studio, Gerätettaining, Duschen, Getränke, Kurse und vieles mehr alles inklusive. Für Altmitglieder bleibt der Preis immer noch bei 15€.

Außerdem muss man eine Aktivierungspauschale von 29€ zahlen. Dafür erhält man die FitX Card mit der man ins Studio kommt und die Schränke abschließen kann. Zusätzlich gibt es eine Trinkflasche, ein Handtuch und eine (nicht besonders große) Sporttasche im FitX-Stil.

Die ersten zwei Wochen bei FitX

Nun aber vielleicht mal zum spannenderen Teil. Wie erging es mir in den ersten zwei Wochen? Nunja, ich habe mir vorgenommen, dass ich drei Mal pro Woche zum Sport gehe. In der ersten Woche war ich tatsächlich Montag, Mittwoch und Freitag beim Sport. In der zweiten Woche war ich am Montag bereits im Studio, bis ich feststellte, dass ich mein Handtuch vergessen habe. Ohne Handtuch zu trainieren finde ich aber sehr unhygienisch, also habe ich zu Hause auf unserer Vibrationsplatte eine kurze Einheit eingelegt. Mittwoch und Freitag war ich dann wieder im Studio. 

Ich habe nur Ausdauertraining gemacht, da ich mir noch etwas unsicher mit den Geräten bin. Daher werde ich mir demnächst mal einen Termin mit einem Trainer machen, da die richtige Ausführung ja doch essentiell ist, um Verletzungen vorzubeugen. Also mein Ziel von drei mal die Woche habe ich somit knapp verfehlt, aber so etwas passiert wahrscheinlich immer Mal.

Für August habe ich mich auch schon mit einer Freundin verabredet, um mit ihr zusammen mal einen Kurs auszuprobieren. Bisher habe ich wirklich noch keinen Kurs bei FitX getestet, aber ich hoffe, dass ich das bald nachhole.

Motivation

Ich bin immer noch motiviert. Für meine Motivation hilft es auch, dass ich meine Sportsachen gleich mit zur Arbeit mitnehme, sodass ich direkt danach zum Sport fahre. Die Chance, dass ich mich nochmal aufraffe, wenn ich schon zu Hause gemütlich auf der Couch sitze, ist relativ gering.

Wie sieht es bei euch aus? Seid ihr eher die Fitnessliebhaber oder eher Sportmuffel? Macht ihr lieber Sport zu Hause, draußen oder im Studio? Schreibt mir gern einen Kommentar. 🙂

Advertisements

6 Gedanken zu “Meine ersten zwei Wochen Fitnessstudio

  1. Laura schreibt:

    Oooh nicht schlecht. Ich persönlich haaasse Cardio und mache das nur zur Aufwärmung 5-10min.
    Du musst dich echt mal an die Geräte trauen. Ist nicht schwer und meist selbsterklärend. Und macht dazu noch Spaß, finde ich 😀

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s