Buchrezension – Ein neuer Anfang: Starting-Over Trilogie (Teil 1 von 3, eBook) von Brenda Kennedy

Werbung | Heute darf ich den ersten Teil der Starting-Over Trilogie von Brenda Kennedy rezensieren.

2d5367420142468783fa924638e4a681-front_cover-7m6urp556wcj

Cover

Verlag: Translantik Verlag
Genre: Liebesroman
Seiten: 210
Erscheinungsjahr: 2017
Preis (eBook): 2,99€
Preis (Taschenbuch): 9,99€

Zum Bestellen des Buchs

Kurze Inhaltsangabe

Angela lebt seit Kurzem in dem Haus ihrer Tante, die vor Kurzem gestorben ist. Sie wagt einen Neuanfang, nachdem sie jahrelang fast unerkannt von ihrem Freund Gewalt erfahren hat. Ihre Tante hat bereits zu Lebzeiten helfen wollen, jedoch wollte Angela davon nicht Gebrauch nehmen. Nun erbt Angela das Haus ihrer Tante und lebt ein angenehmes Leben, jedoch lebt sie immer noch in Angst. Sie schließt zum Beispiel immer die Tür ab, wenn sie zu Hause allein ist. Angela hat das große Glück in Brea und Sara sowohl Arbeitskolleginnen aber auch neue Freundinnen zu finden. Bei einem Blinddate, welches von ihren Freundinnen organisiert wird, lernt sie Mason, einen liebevollen Mann, kennen.

Mason ist Arzt und möchte seine eigene Praxis gründen. Auch er hat ein Beziehungsende aufgrund von Betrug seiner Ex-Freundin hinter sich und sieht in Angela eine wundervolle Frau, für die es sich lohnt, sich ins Zeug zu legen.

Angela und Mason haben eine wundervolle Zeit, bis ein verheerendes Ereignis die Beziehung der beiden auf die Probe stellt..

Autor

Geboren und aufgewachsen ist Brenda Kennedy in Ohio. „Königin der Cliffhanger“ wird Brenda Kennedy genannt, da ihre emotionalen Romane die Leser meist noch lange nach Beenden des Buches beschäftigen. Genau wie ihre Hauptfigur in diesem eBook erlebte die Autorin selbst häusliche Gewalt. Sie hatte zahlreiche Berufe wie Kellnerin, Gefängniswärterin oder Krankenschwester.

Bewertung des Buches

Prinzipiell finde ich das Buch gelungen, da eine romantische Liebesgeschichte mit Hindernissen aufgrund der Vergangenheit vor allem von Angela, aber auch von Mason. Es ist schön zu sehen, wie sich die beiden näher kennenlernen und auch immer mehr mögen.

Der Sichtwechsel zwischen Angela und Mason trägt dazu bei, sich besser in beide Hauptfiguren hineinzuversetzen. Für mich geht allerdings die Beziehung von Angela und Mason viel zu schnell voran. Sie nennen sich von Anfang an „mein Hübscher“ und „meine Schönheit“, was teilweise für mich etwas altbacken klingt. Die Phase des Kennenlernens hätte durchaus etwas ausführlicher berichtet werden. Die Autorin legt teilweise eine akribische Beschreibung der Häuser und jeweiligen Einrichtung vor, wobei dies eher vom Lesefluss ablenkt.

Auf der einen Seite beschreibt die Autorin für mich zu viel, jedoch beschreibt sie auf der anderen Seite zu wenig detailgetreu. Vor allem die Kennenlerngeschichte könnte etwas detailreicher beschrieben werden. Genauso fehlen mir teilweise mehr Einblick in die Gedanken der beiden Hauptfiguren.

Ebenso finde ich es etwas unpassend, gewisse Phasen regelmäßig im Buch zu lesen. So soll Angela „die Türen abschließen“ und „sich anschnallen“. Diese Sätze liest man mehrere Male, was aufgrund der Wiederholung vom Wesentlichen ablenkt. Teilweise wiederholen sich beim Perspektivenwechsel die Handlung Wort für Wort erneut, wie z. B. der Austausch von SMS-Nachrichten. Diese Parts helfen nicht, in der Handlung weiter voranzukommen.

Das Cover finde ich sehr passend gewählt, da es das Lebensgefühl von Florida, wie ich es mir vorstelle, sehr gut widerspiegelt. Außerdem passt es auch sehr gut zur Geschichte, da die Hauptfiguren durchaus mal am Strand sind.

Insgesamt gefällt mir das Buch ganz gut. Es gibt einige vorhersehbare Momente, aber darüber kann ich hinwegsehen. Das Ende habe ich so jedenfalls nicht vorhergesehen und daher bin ich schon gespannt auf Teil 2 und 3. Brenda Kennedy wird ihrem Ruf als „Königin der Cliffhänger“ gerecht, denn das Ende macht mir persönlich Lust, das weitere Geschehen zwischen Angela und Mason näher kennenzulernen.

Fazit

Ich kann das Buch weiterempfehlen, da es prinzipiell gut gelungen ist, eine schöne und lesenswerte Liebesgeschichte zu beschreiben. Es gibt natürlich einige Kritikpunkte wie die Dopplung der Handlung und Sätze, jedoch kann ich darüber hinweg sehen und freue mich jetzt schon auf den zweiten Band im Herbst.

Vielen Dank an für die kostenlose Zurverfügungstellung des eBooks zum Lesen.

Hinweis: Die Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt und daher handelt es sich hierbei um einen Post mit Werbung. Dies hat jedoch meine Meinung nicht beeinflusst.
Advertisements

Ein Gedanke zu “Buchrezension – Ein neuer Anfang: Starting-Over Trilogie (Teil 1 von 3, eBook) von Brenda Kennedy

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s